WORKOUTS 

Mens-Fitness Report Triathlon in Serie

 

triathalon-in-serie

Bei der „Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Series“ messen sich die schnellsten Kurzdistanz-Triathleten der Welt miteinander. Erstmals gibt es in diesem Jahr auch die Möglichkeit, dass Privatpersonen und Hobby-Triathleten an den Rennen teilnehmen dürfen. Diese Chance konnte sich MF nicht entgehen lassen, und schickte den erfahrenen Sportjournalisten Jörg Birkel, als so genannten „Agegrouper“, in alle sieben Rennen dieser Serie. Was er bei seiner letzten Station in Madrid erlebte, lesen Sie hier.    Von Jörg Birkel

750 Meter Schwimmen, 23 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen – das klingt eigentlich nicht sehr beeindruckend. Vor allem, wenn man die Distanzen eines Ironman im Kopf hat. Dennoch stellt ein Sprint-Triathlon noch immer eine Herausforderung für mich dar. Nur Ankommen reicht mir nicht mehr, ich will auch eine gute Leistung abliefern und meine Grenzen ausloten. Dabei ist die Zeit relativ. Denn diese kann man beim Triathlon ohnehin nur schwer miteinander vergleichen. Jeder Wettkampf ist anders. So auch der in Madrid.

Das fängt schon mit der ungewöhnlichen Distanz an. Statt 500 Meter sind 750 Meter Schwimmen angesagt; die 250 Meter mehr bedeuten, locker vier Minuten länger im Wasser zu sein. Dazu kommt noch das erwartete Neoprenverbot. Aufgrund der hohen Wassertemperatur im künstlich angelegten See im Casa de Campo Park, darf nicht mit einem Neoprenanzug geschwommen werden. Gerade für schlechte Schwimmer ist das ärgerlich, denn mit Neo schwimmt man deutlich schneller, weil das Material einen wie eine Boje in die optimale Wasserlage hievt. Aber mit diesem Nachteil haben im Endeffekt alle Teilnehmer zu kämpfen. Und für mich als guten Schwimmer ist das sogar ein Vorteil. Dementsprechend kam ich nach knapp 13 Minuten als einer der ersten meiner Startgruppe aus dem dreckigen Wasser.

Die Radstrecke war mit 23 Kilometern ebenfalls 3 Kilometer länger als gewohnt. Dazu kannte ich das Streckenprofil nicht. Das birgt dann immer die Gefahr, dass man beim Radeln etwas überpaced. Drei Runden mit je 7,7 Kilometern und einigen Höhenmetern waren zu fahren. Nach der ersten Runde kannte ich die Strecke und habe das Tempo angezogen. Etwas zu viel, wie sich beim abschließenden Laufen
herausstellte. Zwar konnte ich nach dem Wechsel flott anlaufen, musste dann aber wieder Tempo rausnehmen und brachte meinen zweiten Triathlon der Saison solide in 1:26:24 zu Ende. Jetzt heißt es, die Vorbereitung und den Wettkampf zu analysieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, schließlich stehen für mich noch mindestens vier weitere Rennen an.

Meine Achilles-Ferse ist ganz klar das Laufen. Zum einen bin ich noch nicht mit meiner Laufgeschwindigkeit zufrieden und zum anderen kann ich meine Trainingsgeschwindigkeit im Wettkampf noch nicht optimal umsetzen. Das liegt daran, dass man im Training häufig mitausgeruhten Beinen läuft. Direkt nach dem Radfahren fühlt sich das aber komplett anders an. Deshalb sollte man im Training auch öfter mal die beiden Disziplinen miteinander kombinieren, dies rät mir auch Olympiasieger Jan Frodeno. Ich habe meine Lektion gelernt, und nach dem Radfahren wird jetzt regelmäßig noch gelaufen. Die Pause sollte man dabei so kurz wie möglich halten. Es geht dabei um motorische Anpassungen der Muskulatur. Die Beine werden in der gebeugten Haltung auf dem Rad anders beansprucht als beim Laufen. Das muss man immer wieder trainieren, sonst fühlen sich die ersten Laufkilometer im Wettkampf wie ein Eiertanz an. Dies nennt man Koppel-Training (Muskeln an Wechsel von Rad zu Lauf gewöhnen; Red.) und kann man im Prinzip das ganze Jahr über umsetzen. Einfach nach einer lockeren Radausfahrt in die Laufschuhe springen und noch 10 bis 15 Minuten joggen. Vor dem Triathlon ist dann ein wettkampfnahes Koppeltraining sinnvoll. Das heißt sowohl Radfahren als auch Laufen absolviert man in Wettkampfgeschwindigkeit, dafür reduziert man aber den Umfang.

Ein wettkampfnahes Koppeltraining kann so aussehen:
• 10km locker auf dem Rad einrollen
• 10km Radfahren (GA2) und anschließend 2 Kilometer Laufen. Die ersten 500 Meter schneller als Wettkampftempo, die zweiten 500 Meter im geplanten Wettkampftempo und dann 1.000 Meter locker auslaufen. Das Ganze macht man zwei- bis dreimal.
• 10km locker Ausfahren




Kommentar

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Mehr Workouts



Halten Sie die Zeit an

Halten Sie die Zeit an

Halten Sie die Zeit an

Halten Sie die Zeit an

Die Wissenschaft behauptet, dass wir immer länger leben werden. Aber werden wir die Zeit auch genießen können?



Photoshop


WorkoutZone



Schulterdrücken

Schulterdrücken

Schulterdrücken

Schulterdrücken

Entwickeln Sie die klassische V-Form, mit dieser massebildenden Übung für den Oberkörper.



Breite Schultern

Breite Schultern

Breite Schultern

Breite Schultern

Machen Sie dieses Workout für muskulöse Schultern.



Umfrage

Umfrage

Über welche Themenbereiche würdet Ihr gerne mehr in MF lesen?

View Results

Loading ... Loading ...
Beach Body

Beach Body

Zum Beach Body in einer Woche

Zum Beach Body in einer Woche

Mit diesem Top-Workout bekommen Sie eine tolle Strandfigur in nur einer Woche.



Real Nutrition

Topliga Trainer

Topliga Trainer

„Hammer Time“

„Hammer Time“

Befolgen Sie den Trainingsplan von Chris Hemsworth, dem Hollywoodstar, der Thor spielt und bringen sich diesen Sommer in Superheldenform.



Wissen EatFit

Wissen EatFit

Snacks mit 50 Kalorien oder weniger

Snacks mit 50 Kalorien oder weniger

Wenn Sie das nächste Mal Hunger haben, testen Sie doch einmal eine (oder mehrere) dieser kalorienarmen Optionen.



Salat

Salat

Männersalate

Männersalate

Sie denken, Salate seien nur etwas für Kaninchen? Denken Sie einfach noch mal darüber nach.



Starke Beine

Starke Beine

Ausfallschritt

Ausfallschritt

Machen Sie Ihre Beine stark und kräftig mit dieser klassischen Muskelbewegung.



MF September 2011 ISSUE 134 ON SALE NOW! Drop 10lb in two weeks Best chest moves Chairs are killing you Handball heroes Summer body shortcuts New nutrition rules Captain America workout Best footie boots
Krava Maga

Krava Maga

Google adsense 300
Pyramidentraining

Pyramidentraining

Pyramidentraining

Pyramidentraining

Trainieren Sie effektiver und bauen Sie schneller Muskeln auf.